Mitsubishi Motors erwirtschaftet deutlichen Verlust

Wien, 27. Juli 2020 – Mitsubishi Motors Corporation hat in seiner Pressekonferenz am 27.07.2020 eine neue globale 3-Jahres-Strategie vorgestellt:

Der japanische Automobilhersteller hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 einen Verlust in Höhe von -3,8 Mrd Yen (rund -32 Mio Euro) erwirtschaftet. 

Die Region Europa trägt aufgrund des ungünstigen Wechselkursverhältnisses zwischen Euro und Yen und aufgrund der Standards innerhalb der Europäischen Union (z.B. CO2) zum Konzernverlust bei.

Mitsubishi Motors hat daher angekündigt, die bestehenden Modelle in Europa weiter zu verkaufen, jedoch keine neuen Modelle in Europa einzuführen. Mitsubishi Motors verkaufte 2019 weltweit 1.225.283 Fahrzeuge, davon 186.336 in Europa.

Pressemitteilung als PDF