Mitsubishi Model A zieht in die „Japan Automotive Hall of Fame“

Mitsubishi Model A

15 Nov 2019

Tokio / Wien 15. November 2019 – Die MITSUBISHI MOTORS CORPORATION (MMC) gibt stolz bekannt, dass das Mitsubishi Model A in die renommierte „Japan Automotive Hall of Fame“ (JAHFA) einziehen darf.

Das Mitsubishi Model A war das erste Serienautomobil in Japan und wurde von 1917 bis 1921 hergestellt. Heute gilt das Fahrzeug als Meilenstein in der Geschichte der japanischen Automobilindustrie.

Vom Mitsubishi Model A wurden insgesamt 22 Exemplare von Hand produziert. Der Holzrahmen wurde lackiert und im Innenraum wurde luxuriöses britisches Wollgewebe verwendet. Ohne Konstruktionszeichnungen, mit wenig Wissen über Benzinmotoren und Karosserien oder Erfahrung mit Produktionsprozessen, überwunden die Mitsubishi-Ingenieure dabei viele Schwierigkeiten und zeigten, dass die heimische Massenproduktion von Automobilen möglich ist.

Das Model A wurde von der Mitsubishi Shipbuilding Company entworfen – der heutigen Mitsubishi Heavy Industries (MHI). Die MITSUBISHI MOTORS CORPORATION löste sich 1970 von der MHI.

1972 wurde mit Hilfe von originalen Aufzeichnungen eine Replika des Mitsubishi Model A nachgebildet. Heute ist die Nachbildung in der Mitsubishi Auto Gallery in Okazaki City ausgestellt.
Zusatz-Information an die Redaktion:
JAHFA: Die „Japan Automotive Hall of Fame" (JAHFA) ist eine international renommierte Non-Profit-Organisation, die es sich zur Aufgabe gemacht hat die Leistungen von Menschen zu würdigen, die zum Aufbau und zur Entwicklung der heutigen japanischen Automobilindustrie beigetragen haben.

Pressemitteilung als PDF

Fotos & Bilder: Mitsubishi Model A

Fotos & Bilder: Mitsubishi Model A